Samsung Frankfurt Universe vs Milano SeamenMonatsbericht Mai

Der Monat Mai hielt für uns viele Highlights bereit: Unser erstes Heimspiel stand vor der Tür, Auswärtsfahrten in den Norden nach Berlin und in den Süden nach Kempten bei sommerlichen Temperaturen. Nachdem wir bei dem Auswärtsspiel in Stuttgart so richtig Lust auf die Saison bekamen, war die Vorfreude auf das erste Heimspiel umso größer! Bereits früh morgens trafen wir uns im Stadion, um gemeinsam zu frühstücken und Kraft für den anstrengenden und langen Tag zu sammeln. Nach der Stärkung ging es auch direkt zum Sideline-Training. Wir gingen noch einmal alle kleinen Tanzsequenzen durch, damit sie später vor dem großen Publikum perfekt saßen. Für das erste Heimspiel hatte sich unsere Trainerin etwas ganz Besonderes ausgedacht: die Pregame-Show bestand nicht nur aus den Samsung Frankfurt Universe Stunt Cheerleaders und uns, wir hatten außerdem die Rhein Main Rockets Cheerleaders, die Bad Homburg Sentinels Cheerleaders und die Darmstadt Diamonds Cheerleaders zu Gast, um mit über fünfzig Cheerleadern auf dem Feld eine tolle Show zu performen!

April 1April 2017

Der launischste Monat des Jahres beinhaltete für uns auch viele abwechslungsreiche Events. Neben Fotoshootings, Videodrehs und intensivem Training, fiel auch endlich der langersehnte Startschuss für die Saison 2017. Zu Beginn des ereignisreichen Monats stand unser zweites großes Trainingslager an. Sideline-Training war das Motto. Wir wurden darauf vorbereitet, wie ein Spieltag für uns abläuft, lernten alle Verhaltensweisen an der Sideline kennen und vor allem übten wir die kleinen Tanzsequenzen, die so genannten Filler, in der endgültigen Formation. Nach zwei trainingsintensiven Tagen verschlug es uns am Sonntag in eine Harley Davidson-Halle. Mal nicht im Kostüm sondern im coolen Rocker-Outfit shooteten wir mit echten Harley-Maschinen. Dank der tollen Fotografen Sven und Jan hatten wir schnell eine angenehme und witzige Atmosphäre am Set. Von dem Ergebnis sind wir sehr begeistert und können es kaum erwarten es euch zu präsentieren!

März 2017Bericht März 2017

Mit dem Frühlingsanfang und den steigenden Temperaturen im März stieg bei jedem im Team die Vorfreude auf die anstehende Saison. Top motiviert erarbeiteten wir im wöchentlichen Tanztraining neue Filler und Tänze. Zudem haben sich auch einige zu dem obligatorischen Fasten vor Ostern entschlossen. Als Gruppe unterstützen wir uns seit Aschermittwoch beim Verzichten auf Süßigkeiten, Alkohol und Zigaretten. Sobald es jemandem besonders schwer fiel durchzuhalten, gab es schnell Beistand von den anderen. Gemeinsam als Team sind wir nämlich stark und unterstützen uns stets. Passend zu dem Thema "Fasten" kam auch der erste "Fit-Friday"-Quicktipp online. 

rockets cheerleader

Ab der Saison 2017 werden die attraktiven Tänzerinnen von Cheer4You nicht nur für den Football- Erstligisten SAMSUNG Frankfurt Universe tanzen sondern auch den Newcomer Rhein-Main- Rockets unterstützen.

 

Die Rockets, die in diesem Jahr ihre erste Saison in der Verbandsliga absolviert haben, hatten die SAMSUNG Frankfurt Cheerleaders bei einem ihrer Heimspiele zu Gast. Dabei entstand die Idee, die Rockets auf ihrem weiteren Weg zu begleiten und beim Aufbau eines eigenen Cheerleader-Teams der Offenbacher behilflich zu sein.

November und Dezember 2015 1Zum Ende des Jahres ging es nochmal ziemlich rund bei uns.

Einige unserer neuen Mädels hatten beim Fans are Friends Charity Bowling Turnier ihr großes Debüt. Zunächst ging es darum ihre Bowlingkünste unter Beweis zu stellen und nicht den letzten Platz zu belegen. Am Nachmittag präsentierten wir dann im Kostüm einige Tänze aus unserem aktuellen Repertoire. Das Publikum war begeistert und tobte. Am Ende hatten sie es auch geschafft, nicht den letzten Platz beim Turnier zu belegen.

oktober 1_2015Der Oktober - Der goldene Herbst

 

Anfang Oktober ging es für 6 Mädels von uns zusammen mit unserem Fotografen Wolf D. Schaefer nach Münster. Wir waren dort für das Radrennen Sparkassen Münsterland Giro 2015 gebucht. Untergebracht waren wir im Mövenpick- Hotel. Hier waren wir gut versorgt und haben uns sehr wohl gefühlt. Wie immer sorgten wir für gute Stimmung und nach dem Rennen ging es für uns auf der Ladefläche eines Amarok- Trucks durch Münster. Wir strahlten mit der Sonne um die Wette und die Zuschauer waren begeistert.